Vielen Dank!

23. September 2013

Die Landtagswahl in Hessen ist gelaufen, die Ergebnisse auch der Wahlkreise und Gemeinden liegen vor und so beginnt der Morgen eines Kandidaten mit Zahlen und Statistiken. Besonders spannend ist natürlich der eigene Wahlkreis. Und da dort die Zahlen über dem einfach nur enttäuschenden Landesergebnis liegen, bricht dann doch etwas Sonne durch den wolkigen Nachwahl-Morgen.

Bemerkenswert schon auf den ersten Blick: 1.935 Wähler (3%) haben mir als Direktkandidat ihre Stimme gegeben, nur 1.391 (2,1%) haben mit der Zweitstimme die Piratenpartei gewählt. Spontan könnte man meinen, das läge an mir. Ein Blick auch in andere Wahlkreise zeigt aber, dass dies ein weit verbreitetes Phänomen ist: Die meisten unserer Direktkandidaten haben klar besser abgeschnitten als die Partei in ihrem Wahlkreis.

Schon beginnen intern die Spekulationen über die Gründe: War es die Unzufriedenheit mit der Landesliste, die zum Ausdruck gebracht wurde? Wollte man die wichtige Zweitstimme angesichts der Prognosen nicht „verschenken“? Wir werden es vermutlich nicht erfahren, zumal jeder einzelne Wähler seine eigenen Gründe gehabt haben wird.

Heute ist erst einmal nur eines wichtig: Jedem Wähler, der sein Kreuz in meinem Wahlkreis 41 mit Erst- und/oder Zweitstimme bei den Piraten gemacht hat, sei an dieser Stelle ein herzliches

DANKESCHÖN!

Nachdem die NPD bereits vergangene Woche – glücklicherweise erfolglos – versucht hat, ihre menschenverachtenden Parolen in Hanau zu schreien, haben sie für den morgigen Mittwoch, 11.09.2013, in der Zeit von 15:00 bis 20:00 Uhr den nächsten Anlauf angekündigt.

Ich rufe hiermit alle Menschen im Main-Kinzig-Kreis auf, sich dem erneut entgegenzustellen!

Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky hat zu diesem Zweck zu einer weiteren Gegendemonstration aufgerufen. Diesem Aufruf schließe ich mich ausdrücklich an!

Alle demokratischen Kräfte sind gefordert, dieser Partei entgegenzutreten, die Menschenwürde, Meinungsfreiheit und Freiheit insgesamt von der Herkunft der Menschen abhängig machen will. Diesem unseligen Gedankengut darf in unserer Gesellschaft kein Fußbreit Boden überlassen werden!

Bitte verbreitet diesen Aufruf großflächig weiter und helft Hanau.

Vielen Dank!